Neue Anlageverordnung liegt endlich vor… | AVS Valuation

Nach der Umsetzung der AIFMD in nationales Gesetz durch Inkrafttreten des KAGB hat nun das Bundeskabinett Ende Februar nach langem Warten auch die Anlageverordnung für Versicherungen geändert. Konkret wurden Novellen der Anlageverordnung und der Pensionsfonds-Kapitalanlageverordnung beschlossen.

Eine der wesentlichen Änderungen schafft die Möglichkeit in offene Spezial-AIF zu investieren. Damit sind Versicherungsunternehmen und Pensionsfonds unterschiedlicher Größe zukünftig in der Lage, verstärkt in Infrastruktur-, Immobilien- und Mittelstandsfinanzierungen zu investieren. Das betrifft nicht nur Eigenkapitalinstrumente, sondern insbesondere auch Fremdkapitalinstrumente („Infrastruktur- bzw Immobiliendarlehen“).

AVS verfügt über umfängliche Erfahrungen in der Bewertung von unverbrieften Darlehen mit Underlyings im Bereich Infrastruktur, Immobilien und Unternehmensfinanzierungen.


Ein Beitrag der AVS-Valuation GmbH, Frankfurt am Main. Für Rückfragen stehen wir gerne unter clientsupport@avs-valuation.com zur Verfügung.

This post is also available in: Englisch