Wahl in Griechenland: Syriza gewinnt | AVS Valuation

Die linke „Anti-Sparmaßnahmen Partei“ Syriza hat die allgemeinen gestrigen Wahlen in Griechenland gewonnen. Die Partei gewinnt 149 Sitze im Parlament, nur zwei Sitze entfernt von der absoluten Mehrheit. Syriza präsentierte bereits seinen Koalitionspartner, die rechte Partei der unabhängigen Griechen – eine ideologisch weit entfernte Partei, aber einig betreffend die europäische Sparpolitik.

Die erste Reaktion des zum Ministerpräsident gewählten Alexis Tsipras war es, das Memorandum mit der Troika zu verurteilen: „Das griechische Volk hat den klaren Wunsch ausgedrückt, dass Griechenland die Sparpolitik verlassen soll.“

In den kommenden Wochen wird eine Erhöhung der Volatilität an den Märkten erwartet. Es wird einige Zeit dauern, bis eine neue Regierung voll funktionstüchtig ist und die Verhandlungen mit der EU über den Rettungsplan beginnen. Die Möglichkeit, dass Griechenland die Eurozone verlässt falls keine Zustimmung erreicht wird, kann nicht ausgeschlossen werden.


Ein Beitrag der AVS-Valuation GmbH, Frankfurt am Main. Für Rückfragen stehen wir gerne unter clientsupport@avs-valuation.com zur Verfügung.

This post is also available in: Englisch